Leben mit COPD – Therapie und Behandlung der Chronisch obstruktiven Lungenerkrankung

Dezember, 2011

Sind Nikotinersatzpräparate sinnvoll bei der Raucherentwöhnung? (NRP – Rauchen aufhören)

Der Großteil der zum Thema Nikotinersatzpräparate durchgeführten Studien kam zum Ergebnis das NRTs dabei helfen mit dem Rauchen aufzuhören, sofern der Nutzer auch wirklich mit dem Rauchen aufhören möchte. Man kann diese Präparate also nur als ein Hilfsmittel, nicht aber als Allheilmittel betrachten. Sofern der notwendige Wille zum aufhören da ist können die Nikotinersatzpräparate wie beispielsweise Nikotinpflaster, Nikotinpastillen oder Nikotinkaugummis) dabei helfen das akute Verlangen nach einer Zigarette bzw. des darin enthaltenen Nikotins zu unterbinden oder zumindest zu schwächen. Die Wirksamkeit in den unterschiedlichen Studien ging dabei hinauf bis zu Faktor 2. Das entspicht einer doppelt so hohen Erfolgsquote im Vergleich zu medikamentös unbehandelten Studienteilnehmern.

Experten empfehlen die gleichzeitige Nutzung von Nikotinpflastern zur Depotversorgung über den ganzen Tag hinweg und bei akutem Verlangen die zusätzliche Nutzung einer Nikotinpastille, eines Nikotininhalators oder der bekannten Nikotinkaugummis. Für welchen der drei akuten Helfer man sich entscheidet bleibt dabei dem persönlichen Geschmack überlassen, als wichtig wird hauptsächlich die Kombination von Dauerversorgung (Depot) und Akutversorgung bei plötzlichem Verlangen angesehen.

Diese Präparate sind rezeptfrei erhältlich und zur Raucherentwöhnung zugelassen:
Übersicht erhältlicher Nikotinersatzpräparate mit freundlicher Unterstützung der Apotheke Zur Rose